Wei Wu Wei

Aus Neue Religion Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Englischer spiritueller Autor (1894-1987), Geburtsname: Terence Gray


Bild 1

Terence Gray wählte für sich diesen chinesischen Namen, weil im Taoismus Wei für Handeln und Wu Wei für Nicht-Handeln steht und er damit die eigene Stellung beschreiben wollte, als einen, der sich in diesem freien Zustand befindet, nicht mehr mit dem Handelnden identifiziert zu sein.

Warum bist du unglücklich?
Weil 99,9 Prozent
von allem, was du denkst
und von allem, was du tust,
für dich selbst ist —
und so jemand gibt es gar nicht.
aus: Ask The Awakened

Während seiner Reisen im fernen Osten hielt er sich im Ashram von Ramana Maharshi in Tiruvannamalai auf. Sein letztes Buch veröffentlichte er 1974 unter dem Pseudonym "O.O.O.". Die spätere Phase seines Lebens verbrachte er zusammen mit seiner Frau in Monaco. Zu seinem Bekanntenkreis zählten Lama Anagarika Govinda, Dr. Hubert Benoit, John Blofeld, Douglas Harding, Robert Linssen, Arthur Osborne, Robert Powell und Dr. D. T. Suzuki.

Wir sind kein illusionärer Teil der Wirklichkeit,
vielmehr sind wir selbst die Wirklichkeit, jedoch illusorisch wahrgenommen.
Wei Wu Wei

Werke

  • Fingers Pointing Towards the Moon; Reflections of a Pilgrim on the Way, 1958
  • Why Lazarus Laughed; The Essential Doctrine Zen-Advaita-Tantra, 1960
  • Ask The Awakened; The Negative Way, 1963
  • Die einfache Erkenntnis; Nicht-willentliches Leben (All Else Is Bondage; Non-Volitional Living), 1964
  • Das Offenbare Geheimnis. Jenseits der Dualität (engl.: Open Secret), 1965
  • The Tenth Man, 1966
  • Posthumous Pieces, 1968
  • Unwordly Wise; As the Owl Remarked to the Rabbit, 1974

Weblinks